Erotik spielt sich im Kopf ab

Erotik und Fetisch spielt sich im Kopf ab

Erotik spielt sich primär in unseren Köpfen ab. Zwar scheint Sexualität auf den ersten Blick eine rein körperliche Handlung zu sein, wer sich jedoch genauer damit beschäfzigt, wird schnell merken. daß der Ursprung einer jeden sexuellen Handlung im Kopf liegt. Es sind unsere Gedanken, Gefühle , bestimmte Fantasien, Vorstellungen und Wünsche, die wir erleben. Diese gedanken allerdings werden oftmals von außen stimuliertdurch spezielle Sinneswahrnehmungen, wie beispielsweise dem Anblick eines zeizvollen Partners oder eines erotischen Fotos, einem als sinnlich empfundenen Duft oder romantischer Musik. Der Lust Kick im Kopf kann durch Anstöße von außen arbeiten und schließlich beginnen wir zu handeln. Vor unserem geistigen Auge erleben wir also bereits bestimmte sexuelle Szenen, lange bevor wir sie in die Realität umsetzen und das erregt uns !! Wir empfinden bereits Erotik, lange bevor es überhaupt zu einer sexuellen Handlung kommt – und das ist ein enormer Reizfaktor. ! Natürlich erleben Menschen diese Abläufe unterschiedlich intensiv. Um einmal beide Extreme darzustellen: Während es dem einen egal ist, was sich in seinem Kopf abspielt, und er diese erotischen Fantasien entweder bewußt unterdrückt und nicht genießen will oder sie sogar gar nicht erst bemerkt, kostet sie ein anderer bis ins letzte aus und schwelgt extrem häufig und lange in diesen erotischen Traumwelten-bis sie eventuell sogar die Realität ersetzen;ihm reichen dann die Fantasien aus um sexuelle Befriedigung zu erlangen. Das sind natürlich zwei Extremfälle, die nicht die Norm sind.

Share Button

Schreibe einen Kommentar