Das wünschen sich Frauen beim Sex !!! Straßenumfrage

Was wünschen sich Frauen von Männern beim Sex ? Hier das Ergebnis einer Umfrage auf dem Alexanderplatz mitten in Berlin. Geht los mit den „NO GOES“ beim Sex : Socken und egoistische Männer, die nur an sich denken beim Sex. Grelles Licht und schräge Gesichtsausdrücke…Der wichtigste Punkt bei Sexwünschen : Reden, Reden, Reden !! Wer nicht redet, dem kann nicht geholfen werden. Rücksicht und nicht egoistisch sein ist ein häufig genanntes Problem. Männer sollten die Wünsche der Partnerin erfüllen. Seht euch doch einfach kurz das Video an :

Share Button

SWINGERCLUB? Trau dich!

Mara Martinez liebt es ein mit Pep und testet für euch einen Swingerclub.Keine Angst vor Vorurteilen und los gehts : Die Führung durch den Swingerclub Club Rendezvous startet ganz unerotisch in der Umkleidekabine, wo es aussieht wie in der Umkleide einer Turnhalle. Saubere Duschen und Sanitäranlagen, Decken und Handtücher…Alles macht einen sehr guten Eindruck. An der stimmungsvoll beleuchteten Bar können sich die Gäste bei einer reichhaltigen Getränkeauswahl schon einmal näher kommem. Verschiedene Sitzecken und Lümmelwiesen laden zum kuscheln, sitzen und mehr ein.In einer eigenen Küche werden alle Speisen für die Gäste frisch zubereitet. Stilvol eingerichtete Zimmer mit hochwertigen Wandbelegen und riesigen Betten lassen keine Wünsche offen. Bewußt ist alles großzügig und offen, da es gewünscht ist zuzuschauen und zuschauen zu lassen. Natürlich fehlt auch der SM Bereich hier im Swingerclub Club Rendezvous nicht. Wer es etwas härter mag oder Fetisch einmal ausprobieren möchte findet hier alles was es zum fesseln. peitschen oder einsperren benötigt. Weitere Tipps und Trick sowie mehr Infos über den Swingerclub Club Rendezvous erfahrt ihr, wenn ihr euch dieses Video anschaut ! Viel Spaß dabei :

Swingerclub Club Rendezvous

Share Button

Fifty Shades of Grey hautnah erleben

Den Film fifty Shades of Grey haben viel Menschen gesehen, aber wie nähert man sich dem Thema SM am einachsten ? Hier eine Entdeckungsreise. Im Grande Opera einem FetischClub in Offenbach am Main starten wir. Die Lokation ist kein Swingerclub, sondern bietet Paaren die Möglichkeit sich in einer Fetischumgebung neu zu Entdecken. Käfige oder Möglichkeiten für Fesselspiele die durchaus für Anfänger geeignet sind finden sich im Grande Oprea. Entscheidend für abwechslungsreiche und erotische Rollenspiele sind Räume, die unsere Fantasie anregen. Im Fetischclub gibt es viele Gitter, Zellen und KÄfige. Schlagwerkzeuge und Seile sind dann schon eher für fortgeschrittene Fetisch-Liebhaber, da man den Umgang mit Fesseltechniken und Schlagtechniken üben muss um eine luststeigernde Wirkung zu erzielen und keine Verletzungen zu verursachen. Sowohl der Mann wie auch die Frau können abwechselnd Dominant oder devot sein….Wie bringt man seinen Partner dazu, Sm und Fetisch ins Sexleben einzubinden ? Am besten durch den Besuch eines Fetisch Clubs wie das Grande Opera! Nur duch die Atmosphäre und die Einrichtung wird die sexuelle Fantasie angeregt und spielerisch nähert man sich dem Thema SM Fetisch. Spezielle Lack, Leder und Latexkleidung macht das Erlebnis dann noch intensiver.
Share Button

Prostitution als Job

Ich bekomme Geld für Sex

Der Alltag einer Hure in einem Doku-Video. Wie ist der Tagesablauf einer Frau, die Sex ihr Geld verdient ? Erstmal heißt es warten, da Orinta im Nebenraum schon den ersten Freier empfängt. Wir merken, es geht Schlag auf Schlag und so werden die kurzen Pausen zum Interwiew mit der Prostituierten Orinta genutzt. Bei einer Zigarette erzählt die Blondine mit den vielen Tattoos dann, das es nicht immer so stressig ist und sie mag es persönlich auch lieber wenn sie größere Pausen zwischen den einzelnen Freiern hat.Was sind die Wünsche der Kunden bei Orinta ? Der letzte z.B. wollte Girlfriend Sex….Sex wie mit seiner Freundin. Ein bischen streicheln, Zärtlichkeiten aber keine besonderen Sexpraktiken. Der ideale Ablauf bei neuen Freiern ist vorab ein Gespräch mit Getränk zum lockeren Kennenlernen. Orinta kann dann aufgrund ihrer Erfahrung und Menschenkenntnis schon enschätzen, was der Kunde gerne hätte. Im Schlaf oder Arbeitszimmer stehen Gleitgeel, Oel, Kondome und Desinfektionsmittel.Orinta ist blond, jung und hat viele interessante , auffällige Tattos, daher ist die Mehrheit ihrer Freier sind jünger…So 25 bis 30 Jahre alt, überwiegend hübsch, gepflegt und tätowiert. Viele wollen einfach unkomplizierten Sex ohne erst eine Frau aufreißen zu müssen, ohne Beziehung, Getränke ausgeben und was sonst so alles nötig ist um zum „Schuss“ zu kommen. Für GangBang oder Sexpartys mit vielen SExpartnern kann sich die Blondine nicht nicht begeistern, sie ist eine Prostituierte, die jedesmal auch ein Stück privates hergibt und bei 3 Kunden pro Tag ist ihre Grenze erreicht. Eine feste Beziehung ist für die leidenschaftliche Hure schwer zu führen, da ihr der Beruf Spaß macht und potentielle Partner damit meistens nicht zurecht kommen. Seht euch gerne das ganze Interview mit einer Prostituierten an :
Share Button

Mit Kalle Schwensen im SM-Club

GERMAN-NESS in Hamburg mit Kalle Schwensen Ein Video von der Hamburger Reeperbahn mit Kiez Legende Kalle Schwensen. Wie ist der „NegerKalle“ den so wirlich ? Wir lernen ihn kennen: Das Interview geginnt im Verlies, um gleich in die Welt des SM eizutauchen.Das Verlies gehört zum Club Sade, wo als touristische Attraktion, der Laden ist weltweit einzigartig, SM Partys abgefeiert werden. Wenn man einmal die Erfahrung macht, kommt man nicht wieder los….Dort haben sie Zeit und gelegenheit sich in eine andere Welt zu begeben. Laut Kalle Schwensen gibt es in Hamburg viele Sachen, die auf der Welt einzigartig sind. Das Verlies ist das älteste SM Cabaret Europas gewesen. Seit 1971 werden auf der Reeperbahn SM Shows gemacht. Speziell auf St Pauli gibt es eine einzigartige Konzessionsform die es erlaubt live und legal auf der Bühne Sex zu zeigen. Kalle erzählt nebenbei das er seit seinem 16. Lebensjahr die gleiche Frisur und die gleiche Pilotenbrille trägt. Dann ein kleiner Kurs zu Streckbänken, Gewichten und sonstigen SM und Fetischmöbeln, die Lust und Schmerz bereiten. Der Fantasie ist natürlich freier Luf gesetzt und so zeigt NegerKalle der Reporterin was im Fetisch SM Club so alles möglich ist. Zum Abschluss dann noch ein Abstecher mit Kalle Schwensen auf den weltgrößten Friedhofpark in Hamburg, den er laut eigener Aussage mit 160 kmh durchquert hat !!!
Share Button