Prostitution als Job

Ich bekomme Geld für Sex

Der Alltag einer Hure in einem Doku-Video. Wie ist der Tagesablauf einer Frau, die Sex ihr Geld verdient ? Erstmal heißt es warten, da Orinta im Nebenraum schon den ersten Freier empfängt. Wir merken, es geht Schlag auf Schlag und so werden die kurzen Pausen zum Interwiew mit der Prostituierten Orinta genutzt. Bei einer Zigarette erzählt die Blondine mit den vielen Tattoos dann, das es nicht immer so stressig ist und sie mag es persönlich auch lieber wenn sie größere Pausen zwischen den einzelnen Freiern hat.Was sind die Wünsche der Kunden bei Orinta ? Der letzte z.B. wollte Girlfriend Sex….Sex wie mit seiner Freundin. Ein bischen streicheln, Zärtlichkeiten aber keine besonderen Sexpraktiken. Der ideale Ablauf bei neuen Freiern ist vorab ein Gespräch mit Getränk zum lockeren Kennenlernen. Orinta kann dann aufgrund ihrer Erfahrung und Menschenkenntnis schon enschätzen, was der Kunde gerne hätte. Im Schlaf oder Arbeitszimmer stehen Gleitgeel, Oel, Kondome und Desinfektionsmittel.Orinta ist blond, jung und hat viele interessante , auffällige Tattos, daher ist die Mehrheit ihrer Freier sind jünger…So 25 bis 30 Jahre alt, überwiegend hübsch, gepflegt und tätowiert. Viele wollen einfach unkomplizierten Sex ohne erst eine Frau aufreißen zu müssen, ohne Beziehung, Getränke ausgeben und was sonst so alles nötig ist um zum „Schuss“ zu kommen. Für GangBang oder Sexpartys mit vielen SExpartnern kann sich die Blondine nicht nicht begeistern, sie ist eine Prostituierte, die jedesmal auch ein Stück privates hergibt und bei 3 Kunden pro Tag ist ihre Grenze erreicht. Eine feste Beziehung ist für die leidenschaftliche Hure schwer zu führen, da ihr der Beruf Spaß macht und potentielle Partner damit meistens nicht zurecht kommen. Seht euch gerne das ganze Interview mit einer Prostituierten an :
Share Button

Pascha Köln Bordell Doku

Eine 24 Stunden Doku aus dem Bordell Pascha in Köln

Der Chef ist immer dabei und sorgt dafür , das bei den Damen im Bordell Pascha immer alles Rund läuft. Laura, die Table Tänzerin hilft dabei, die Männer richtig heiß zu machen, damit sie sich später im Bordell mehr holen wollen….Die Barfrau Heidi sorgt für prikelnde Getränke und ist am Tresen für viele die „Mutter der Kompanie“. Morgens 8 Uhr im Bordell, Die Putzfrau Helga beginnt mit ihrer Arbeit auch wenn viele Huren dann noch im Bett liegen. Für die Prostituierten ist ihr Zimmer im Pascha Wohnung und Arbeitsplatz zugleich und Putzfrau Helga gehört hier praktisch zur Familie. Viele Huren haben ihre kleinen Hündchen mit im Bett und machen es sich im Bordell so gemütlich, wie es eben geht. Helga ist auch für kleine Einkäufe wie z.b Duschgel und Haarshampoo für die Prostituierten zuständig..Eben ein sehr familiäres Klima. Heidi, die Puffmutter ist für viele Huren wie eine Freundin und Mutter. Am Morgen hat sie frischen Kaffee und ein offenes Ohr für die Damen und Transsexuellen im Pascha. Ein Großbordell ist wie ein eigener Kosmos für die Liebesdamen, für die Putzfrau und für die Barfrau….Auf den 10 Etagen des Pascha läuft das Geschäft mit dem Sex am Vormittag langsam an.Am frühen Abend beginnt die Schicht von Laura, sie wohnt nicht im Puff und arbeitet als Tänzerin an der Stange und als Tabledancerin. Als frivole Krankenschwester wird sie später für die Gäste erotisch tanzen. Natürlich werden alle Auftritte vorher choreografisch perfekt eingeübt. Laura eine scharfe Brünette hat eine Blondine als Partnerin in der neue Show….Zusammen tanzen und stippen die zwei Girls um die männlichen Gäste scharf und geil zu machen, damit diese sich dann in den oberen Etagen mit eine der viele Huren , die dort ihre umfangreichen Dienste anbieten, auf liebevolle Sexspiele, dominante Fetischspiele oder transsexuellen Rollenspiele einzulassen. Auf den 10 Etagen des Pascha-Köln finden garantiert alle Freier eine passende Frau !!

Share Button

Billiger Sex

Sex für wenig Geld

Seit der Ostöffnung sinken die Preise in Bordellen und am Straßenstrich. Davon profitieren Zuhälter, Freier und die Sexindustrie. Die Verliererinnen der Entwicklung sind die Prostituierten: Sie müssen für immer weniger Geld immer mehr anbieten. Während in Schweden und Frankreich Freier bestraft werden und man in ganz Europa über ein mögliches Verbot der Prostitution diskutiert, eröffnet in Österreich ein Großbordell nach dem anderen.

Share Button

Sexrabatt

Sex zum Schnäpchenpreis

Rabatte für Bedürftige und Arbeitslose

Sex-Rabatte im Bordell für Hartz-IV-Empfänger – diese Geschäftsidee klingt etwas skurril. Doch Denise Tausch, Bordell-Besitzerin aus Wuppertal, sorgt mit genau diesem Angebot für jede Menge Wirbel. Sie ist der Meinung, dass Menschen mit wenig Geld die gleichen Bedürfnisse haben wie andere auch. Sie möchten Zärtlichkeit, Berührungen und Sex. Dies wird jetzt zum günstigen Preis angeboten und Denise Tausch hofft auf mehr Kundschaft in ihrem Bordell.

Share Button

SEX – Made in Germany

SEX – Made in Germany

Der größte Puff Europas steht in Stuttgart. Ermöglicht durch die Legalisierung der Prostitution. Das Betreiben eines Bordells ist in Deutschland nicht mehr strafbar und gilt nicht mehr als Zuhälterei. Es wird darauf geachtet, dass Männer und Frauen sich wohl fühlen. Es gibt im Paradies an verschiedenen Wochentagen Mottopartys. Eine andere Sexplattform made in Germany ist gesext.de. Dort hofft Natalie auf ein möglichst hohes Gebot. Die 22 jährige findet es erregend, das junge Männer Sex mit ihr ersteigern. Halt wie bei Ebay nur Sex ist die Ware. Auch aus Dänemark, wo solche Bordelle verboten sind,kommen viele Männer um Sex made in Germany zu erleben. Es ist im Ausland bekannt, dass in Deutschland guter Service geboten wird. Im Ausland sind die Deutschen für ihre Bordelle bekannt, das wissen besonders Geschäftsleute.Die Freier fordern ständig Abwechslung, 65 % der Prostituierten in Deutschland kommen aus dem Ausland, die meißten aus Osteuropa. Viele von ihnen wurden emotional manipuliert und mit falschen Versprechen nach Deutschland gelockt.

Share Button