Der größte Puff

Der größte Puff Europas Das „Paradise“

Männer suchen in einem Puff Sex, Bestätigung und manchmal auch Liebe…Millionen Männer gehen in Deutschland täglich zu Prostituierten. Es werden Millionen verdient in dieser Branche und für sehr viele Frauen ist es der „perfekte Job“ für Selbständigkeit und Flexibilität aber denoch haftet den Rotlichtarbeitsplätzen immer noch ein Schmuddelimage an. Verkehrsgünstig gelegen am Airport Stuttgart findet man den größten Puff Europas…das Paradise. Hier kämpft man auch gegen das schlechte Image und nennt die Freier Gäste, die wie in einem Hotel beim check in freundlich von einer Dame an der Rezeption begrüßt werden. Mann bekommt für 79 € ein Bändchen, Badelatschen und einen Bademantel. Die Prostituierten die dort arbeiten tragen sich ebenfalls beim check in ein , so daß Polizei oder Steuerbehörde auf einem Blick sieht, welche Huren dort aktuell arbeiten oder gearbeitet haben. Offenheit schafft Vertrauen und schützt vor illegalen Machenschaften. Der Betreiber zeigt sein 5800 qm großes Bordell…In der Bar beginnt die Kommunikation zwischen Gast und Prostituierten.Das weitere Zusammensein oder besser der Sex findet dann z.B. in einem luxeriösen Wirpool , in erotischen Schlafräumen oder im Fetischraum statt ! Kaum zu glauben …Wem es zu heiß wird, der kann sich im eiskalten Schneezimmer abkühlen !! 50 bis 80 Huren warten in diesem riesen Bordell auf ihre Freier oder besser Gäste. Die Girls kommen aus vielen verschiedenen Nationen. sprechen aber auffällig oft mit rumänischem Akzent.Da der Puff direkt am Airport liegt, kommen auch die Männer, die hier Sex und erotische Ablenkung suchen häufig von weit weg. Die Gäste wollen entspannen, genießen und relaxen…und sollte dann noch eine Prostituierte gefallen, geht es auf eines der 38 Zimmer. Die Freier kommen aus allen Schichten der Gesellschaft, Arbeiter, Sportler, Geschäftsleute und auch der eine oder andere Promi. Auch für gutes Essen word im Paradise gesorgt, zwischen 300 und 500 Essen werden pro Tag in der Bordell-Küche zubereitet.
Das Paradise in Stuttgart…Seht euch doch das Video einfach mal an :

Share Button

Strassenstrich Saarbrücken

Der Strassenstrich und Bordelle im Saarland

Maria und Oxana stehen schon seit drei Stunden an der Landstrasse in Saarbrücken und warten wie jeden Tag auf Freier. Hier gibt es wenigstens Arbeit für sie…Es ist keine gute Arbeit aber was sollen sie tun.Für die Anwohner ist die Tatsache, dass immer mehr Prostituierte an der Strasse stehen ein Ärgernis. Außerdem wird in Saarbrücken auch noch das größte Bordell in der Region eröffnet…Die Lage ist ideal. In Saarbrücken arbeiten überdurchschnittlich viele Huren, weil die Lage an der Grenze zu Frankreich optimale Geschäfte verspricht.
In Frankreich sind Bordelle verboten und da bietet das Saarland direkt an der Grenze einen perfekte Bedingungen für Strassenstrich und Bordelle. Viele Huren kommen aus Osteuropa…Sie finden wegen ihrer schlechten deutschen Sprachkenntnisse in Deutschland keinen anderen Job und versuchen sich hier auf dem Strassenstrich. Hier reichen wenig Worte: Was bietet man an und was kostet es !! Drei bis Fünf Freier pro Tag , die meißt nicht mehr als 30€ zahlen..Das Geld wird dann oft in die Heimat geschickt, für Kinder die bei den Großeltern leben. Der Strassenstrich ist ein harter Job bei Wind und Wetter aber oft für Frauen aus Osteuropa die einzige Möglichkeit Geld für Kinder und Familie zu verdienen.

Share Button

Sexterror auf Gran Canaria

Sex in den Dünen von Gran Canaria

Wer sich an diesen herrlichen Familien-Strand von Gran Canaria begiebt, kann in den Dünen erotische Begegnungen erleben ! Natürlich gibt es in einsamen Dünen immer nackte und FKK Fans aber hier kommen noch Spanner dazu, die am hellichten Tag ihre Stange rubbeln und Pärchen die aufregenden outdoor Sex haben. Gran Canaria ist die Insel des ewigen Frühlings und des freizügigen Sex. Nachts in den Clubs werden die männlichen Touristen von Prostituierten geködert und Pärchen lieben sich am Strand. Die Wärme und die Sonne gibt Frühlingsgefühle und steigert die Lust am SEX ! Die Leute auf der Kanaren-Insel sind sehr offen und leben ihre Sexualität und ihre Triebe gerne in der Öffentlichkeit aus ! Sex am Strand und in den Dünen ist sehr beliebt. Die Dünen von Maspalomas sind einzigartig und laden Sexhungrige in Scharen an, selbst weibliche Fotomodelle werden bei ihren Shootings mit lüsternden Blicken beobachtet. Im diesem Video zeigen die Macher einen Test mit zwei Frauen, die sich am Strand von Maspalomas an einen einsamem Sonnenplatz begeben…Wie reagieren die Männer ? Unglaublich aber nach 10 Sekunden erscheinen die ersten nackten Männer und beginnen in aller Öffentlichkeit ihren steifen Schwanz zu rubbeln….Wie reagieren die wichsenden Herren auf die zweite Frau, die jetzt mit einem Mikrofon dazu kommt ? Außerdem seht ihr Brenda, die seit vielen Jahren auf Gran Canaria einen Sexclub betreibt. Sie beschreibt, wie die Partygäste mit Alkohol und Drogen versorgt werden und von afrikanischen Huren verführt werden. Die Kanarischen Inseln sind eine Hochburg des Drogenkonsums in Europa, in Einkaufszentren und an der Straße gibt es Nachts alle Arten von Drogen, geht man an bestimmte Orte werden Kokain und Marihuana sehr offen und freizügig angeboten. Sonne, Strand, Alkohol und Drogen sind die Mischung, die Sex in den Dünen von Gran Canaria und in den zahlreichen Clubs und Discotheken so geil machen…Heiße Girls und Huren aus Afrika und Osteuropa heißen die Stimmung zusätzlich an ! Seht euch das Video an :

Share Button

Strassenstrich Berlin

Eine Reportage vom Strassenstrich in Berlin

Der Straßenstrich in Berlin bedeutet für viele ältere von uns “ Wir Kinder vom Bahnhof ZOO“ heute sieht der Strassenstrich in Berlin aber gan anders aus. Etwa ein Drittel aller Prostituierten haben heute Drogenprobleme. Anna von „Du hast die Macht“ verbringt eine Nacht in einem Cafe für Frauen auf dem Berliner Straßenstrich. Dort werden Prostituierte und Drogenabhängige von freiwilligen betrieben. Eine Ungarin hat vier Kinder die in Budapest leben und sie verdient ihr Geld mit Prostitution…ein Interview ist schwer, da die Ungarin kein deutsch und Anna kein Ungarisch spricht…Sprechen die Freier einer Hure ungarisch ?? Viele Worte sind wahrscheinlich nicht wichtig und die wichtigsten Floskeln beherschen alle Frauen aus dem Rotlichtmilieu, egal aus welchem Land sie kommen. Nach dem Gespräch mit der Ungarin geht Anna direkt mit einem ehrenamtlichen Mitarbeiter auf die Strasse um Tee und Kaffee zu verteilen..Es gibt Frauen, die dort Geld für ihre Familien verdienen müssen und wirklich dankbar für solche Getränkedienste sind, es gibt aber auch viele Damen, die von ihren Zuhältern gezwungen werden dort zu stehen und die sich auch keine Teepause erlauben dürfen, sonst droht von den wachsamen Aufpassern promt Ärger.Im Cafe Neustart werden Nägel lakiert, wird gegesssen und die Ehrenamtlichen Helfer haben ein Ohr für Sorgen und Nöte der Huren von der Strasse.

Share Button

Mein Job ist Sex

Mein Job ist SEX eine Doku aus Deutschland

Mit 24 Jahren steigt Dani in eine Escort-Agentur ein und erlebt ihr erstes „professionelles“ Mal. Es fand gleich im Ehebett des ersten Kunden statt und war schon ein einschneidendes Erlebniss. Dani wußte schon, dass sie es mit verheirateten Männern zu tun bekommen würde, aber gleich im Ehebett ??
Unter dem Namen Vanessa Eden steigt Dani ins Erotikgeschäft ein und arbeitet stundenweise als Prostituierte. Wie viele andere Huren auch, lernt auch Vanessa schließlich durch einen Kunden ihren jetzigen Mann und Lebenspartner kennen. Der Übergang von käuflicher Liebe zu echter Beziehung ist kein leichter Schritt. Jeder muss erst wieder lernen zu vertrauen.Auch Bianca aus Hamburg hat ihre Erfahrungen mit Prostitution und Rotlicht gemacht…Mehr über beide Girls und ihren Erlebnissen mit Kunden und Freiern jetzt in unserem Video:

Share Button