Pascha Köln Bordell Doku

Eine 24 Stunden Doku aus dem Bordell Pascha in Köln

Der Chef ist immer dabei und sorgt dafür , das bei den Damen im Bordell Pascha immer alles Rund läuft. Laura, die Table Tänzerin hilft dabei, die Männer richtig heiß zu machen, damit sie sich später im Bordell mehr holen wollen….Die Barfrau Heidi sorgt für prikelnde Getränke und ist am Tresen für viele die „Mutter der Kompanie“. Morgens 8 Uhr im Bordell, Die Putzfrau Helga beginnt mit ihrer Arbeit auch wenn viele Huren dann noch im Bett liegen. Für die Prostituierten ist ihr Zimmer im Pascha Wohnung und Arbeitsplatz zugleich und Putzfrau Helga gehört hier praktisch zur Familie. Viele Huren haben ihre kleinen Hündchen mit im Bett und machen es sich im Bordell so gemütlich, wie es eben geht. Helga ist auch für kleine Einkäufe wie z.b Duschgel und Haarshampoo für die Prostituierten zuständig..Eben ein sehr familiäres Klima. Heidi, die Puffmutter ist für viele Huren wie eine Freundin und Mutter. Am Morgen hat sie frischen Kaffee und ein offenes Ohr für die Damen und Transsexuellen im Pascha. Ein Großbordell ist wie ein eigener Kosmos für die Liebesdamen, für die Putzfrau und für die Barfrau….Auf den 10 Etagen des Pascha läuft das Geschäft mit dem Sex am Vormittag langsam an.Am frühen Abend beginnt die Schicht von Laura, sie wohnt nicht im Puff und arbeitet als Tänzerin an der Stange und als Tabledancerin. Als frivole Krankenschwester wird sie später für die Gäste erotisch tanzen. Natürlich werden alle Auftritte vorher choreografisch perfekt eingeübt. Laura eine scharfe Brünette hat eine Blondine als Partnerin in der neue Show….Zusammen tanzen und stippen die zwei Girls um die männlichen Gäste scharf und geil zu machen, damit diese sich dann in den oberen Etagen mit eine der viele Huren , die dort ihre umfangreichen Dienste anbieten, auf liebevolle Sexspiele, dominante Fetischspiele oder transsexuellen Rollenspiele einzulassen. Auf den 10 Etagen des Pascha-Köln finden garantiert alle Freier eine passende Frau !!

Share Button